Bayerisch Schwaben

Dr. Hubert Raab

„Friedberg - erleben"

 

die altbayerische Herzogstadt am Lechrain kann auf eine ereignisreiche Geschichte zurückblicken: Einst siedelten hier die Kelten und Römer, die Wittelsbacher erbauten eine Burg zur Grenzsicherung und das Rokoko schenkte der Stadt ein Juwel der Kirchenbaukunst. Bis heute hat sich Friedberg seinen unverwechselbaren Charme bewahrt und begeistert seine Bewohner und Gäste - als Station an der Romantischen Straße - mit den Flair einer lebendigen Kleinstadt, mit idyllischen Altstadtwinkeln, großzügigen Plätzen, harmonisch gegliederten Bürgerhäusern, sehenswerten Denkmälern und geschichtsträchtigen Stadtteilen. Friedberg erleben - ein reich illustrierter Stadtführer für Einheimische und Gäste.

Autor

geb. 1941 in Friedberg, Studium der Klassischen Philologie (Latein, Griechisch, Geschichte, Deutsch) in München. Gymnasiallehrer in München (Seminar), Windsbach (Zweigschule), Amorbach und Friedberg, zuletzt als Studiendirektor. Promotion in Bayerischer Landesgeschichte bei Prof. Pankraz Fried. Von 1979 bis 1993 Bezirksfachgruppenleiter für Alte Sprachen im Bezirk Schwaben des Bayer. Philologenverbands. Ehrenbürger von Schmiechen. Ehrenamtliche Tätigkeiten: 1981 bis 1993 Zweiter Vorsitzender des Heimatvereins Friedberg, Stadtführer in Friedberg, Initiator und histor. Berater des Altstadtfestes „Friedberger Zeit“, seit 2004 Kreisheimatpfleger im Landkreis Aichach-Friedberg.

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Die Römer in Friedberg, Das Leben in der Steinzeit im Landkreis, 1796- Annus fatalis: Schülerarbeitsblätter und Lehrerinformationen des Heimatmuseums Friedberg, Friedberg 1983.
  • Stadtansichten Friedberg, Ostertag/Dilling (Hg.), Augsburg 1986 (Texte).
  • Geschichte Friedbergs bis 1800, in: Stadtbuch Friedberg, Friedberg 1991, S. 108-191.
  • Stadtpfarrkirche St. Jakob Friedberg (Kirchenführer), Friedberg 1992.
  • 550 Jahre Stephanskirche in Friedberg (Kirchenführer), Friedberg 1994.
  • Stadtbilder aus Friedberg, Stadt-Bild-Verlag Leipzig 1995(Texte).
  • Uhrmacher in Friedberg, Friedberg 1997.
  • 400 Jahre Wallfahrt von Friedberg nach Andechs (Festschrift), Wallfahrerverein, Friedberg 1999
  • .
  • Friedberg, Stadtrundgang 1 und 2, Friedberg 1998.
  • Die Geschichte der Wallfahrt Herrgottsruh, in: Adelheid Riolini-Unger (Hg.): Die Herrgottsruh-Wallfahrt in Friedberg, Friedberg 2000, S. 15-33.
  • St. Afra im Felde. Schriften des Heimatvereins Friedberg 3, Friedberg 2004.
  • St. Afra im Felde, in: JVAB (2004) S. 72f.

„In dem Buch steckt ein Wissensschatz über Friedberg, den Hubert Raab in 40 Jahren angesammelt hat. Zum Hingucker wird das Buch durch eine Vielzahl von Fotos.“

(Friedberger Allgemeine)

 

„Der Stadtführer verrät Wissenswertes und Neues über Friedberg, fasst Vertrautes wieder zusammen: Friedbergs Sehenswürdigkeiten und Geschichte, die historischen Vorstadtbereiche, die Partnerstädte, Zahlen und Fakten rund um Friedberg, die Sport und Kulturangebote. Die Altstadt ist ein Thema. Von Haus zu Haus hangelt sich der Stadtführer, immer wieder gibt es Exkurse, etwa in die Gold- und Silberschmiedekunst in Friedberg.“

(Paartaler Stadtzeitung)

 

 

152 Seiten, durchgehend vierfarbig

Auflage: 1. (24. Juni 2010)

ISBN-10: 3938330104

ISBN-13: 978-3938330104

Größe: 23,8 x 16,8 x 1,2 cm

 

13,80 Euro

 

zur Bestellung

 

 

 

 

Ingo Aigner / Stadtarchiv Friedberg

„Friedberg“

Alte Fotografien und Häusergeschichten

 

Das Buch lädt ein zu einer Stadtführung durch das alte Friedberg. Gezeigt wird ein repräsentativer und gegliederter Querschnitt des wichtigsten frühen Fotomaterials über Friedberg aus der Zeit zwischen 1860 und 1925, erläutert mit Häusergeschichten, Erinnerungen und Stadtgeschichte.

 

Lebendig gemacht wird diese Zeit durch Einbeziehung von Personen mit Namen und Beruf und die Schilderung der damaligen Lebens- und Zeitumstände in der Stadt. Zusammen mit einer sorgfältigen Datierung wird die Stadt in der Zeit unserer Großeltern und Urgroßeltern anschaulich dokumentiert und darüber hinaus auf Wichtiges in der Stadtgeschichte eingegangen.

 

ISBN 3-938330-06-6

288 Seiten, 19,80 Euro

 

Neuauflage

 

zur Bestellung

 

 

 

Werner Bischler / Klaus Hager

„50 Jahre Jagdbombergeschwader 32

150 Jahre Militärgeschichte Lechfeld"

 

Vor 50 Jahren wurde das Jagdbombergeschwader 32 als erster Kampfverband in Bayern in Dienst gestellt. Damals ahnte sicher keiner der Beteiligten, wie viele unterschiedliche Flugzeugtypen hier fliegen, welche herausragenden Ereignisse hier stattfinden und wie viele Menschen hier Geschichte schreiben würden. Anlässlich dieses Jubiläums ein Buch zu verfassen, hieß natürlich, die Gelegenheit wahrzunehmen, endlich auch die noch längere Militärgeschichte des Lechfeldes aufzuarbeiten, schließlich ist kein Geschwader der Luftwaffe auf einem derart geschichtsträchtigen Boden stationiert. Um beide Aspekte in einem Kontext darstellen zu können, wurde auch der interessanten Vor- und Frühgeschichte Raum gegeben.

 

Diesen großen geschichtlichen Ablauf zu erfassen, ausgehend von der Entstehung unserer Region bis hin zu aktuellen Ereignissen, war eine lohnende Aufgabe, der wir uns gerne gewidmet haben. Dabei konnten wir unter Mithilfe von hilfsbereiten Institutionen und Personen umfangreiches Informations- und Bildmaterial zusammentragen, das in dieser Form bisher noch nie veröffentlicht wurde. Mit diesem Buch hoffen wir, für die Heimatkunde ein Werk geschaffen zu haben, das man immer wieder gerne zur Hand nimmt. Und natürlich wünschen wir uns, dass Sie beim Lesen viele unbekannte Details entdecken!

 

Autoren:

 

Hptm a.D. Werner Bischler

 

war Angehöriger der Technischen Schule der Luftwaffe 2 in Lechfeld und dort eingesetzt als Hörsaalleiter (Funkbetrieb/Funktechnik) und Leiter der Lehrgangssteuerung. Seit 20 Jahren ist er Stadtführer und Dozent für Augsburger Stadtgeschichte an mehreren Volkshochschulen und hat zu diesem Themenbereich bereits fünf Bücher veröffentlicht.

 

RDir a.D. Klaus Hager

 

war Leiter der GeoInfoBeratungsstelle des Jagdbombergeschwaders 32 ECR und im Geschwader auch verantwortlich für die "Militärgeschichtliche Sammlung Lechfeld", die mit zum Teil einmaligen Exponaten zur einheimischen Luftfahrtgeschichte aufwarten kann.

 

385 Seiten mit 947 Fotos überwiegend in Farbe,

Format DIN A4 gebunden mit Hardcover

ISBN: 3-938330-05-8

Euro 25,00 (zzgl. Versandkosten 4.50 EUR pro Exemplar)

 

zur Bestellung